Back to Top
© FOUR PAWS | Aaron Gekoski

Verhungern tut so weh! Jordaniens Pferde brauchen dringend Ihre Hilfe!

 

In der einst pulsierenden Stadt Petra in Jordanien ist es ganz still. Durch die Pandemie kommen keine Touristen und wegen der fehlenden Einnahmen sind die Arbeitspferde, die die Touristen durch die Gegend kutschiert haben, am Verhungern. 35 sind leider schon gestorben. Und die 353 Pferde, die noch am Leben sind, halten nicht mehr lange durch. Es zählt jetzt jeder Tag!

 

Retten Sie ihnen das Leben! Dazu braucht es nämlich nur eines: Futter. Bitte helfen Sie uns dabei, so viele Säcke Gerste so schnell wie möglich zu den hungernden Pferden zu bringen.

 

Bitte helfen Sie mit!

 

Sie befinden sich auf unserer Spendenseite für Österreich. Möchten Sie aus Deutschland oder der Schweiz spenden?

Bei Fragen zum Abschluss der Spende:

 

VIER PFOTEN GRATIS-Hotline 0800 0800 0400 oder E-Mail an spende@vier-pfoten.at

Josef Pfabigan – VIER PFOTEN Stiftungsvorstand

Bitte retten Sie mit uns 353 Pferde vor dem Hungertod.

Ihr
Josef Pfabigan
Stiftungsvorstand VIER PFOTEN

Spendengütesiegel

 

VIER PFOTEN hat auch heuer wieder das Spendengütesiegel erhalten. Als einzige österreichische Tierschutz-Organisation seit Einführung 2001.

Ihre Spende ist sicher

 

Spendenkonto:

IBAN: AT83 2011 1297 4645 7401
BIC: GIBAATWWXXX

Sicherheitshinweis: Beim Spendenvorgang werden alle Daten mittels SSL-Verschlüsselung versendet, wodurch sie von Unbefugten nicht abgefangen werden können.

Datenschutz: Wie bei allen Spenden werden übermittelte Daten streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.